Der Anmeldeflyer mit allen Infos befindet sich im Download-Bereich.


Bitte meldet euch über das allgemeine Anmeldeformular im Download-Bereich an.


Meldet euch bei uns, wenn ihr kommt. Wir freuen uns!

Kim, Carina und Heidi


Anmeldungen sind ab sofort im Download-Bereich zu finden.


Anmeldungen sind im Downloadbereich


Das Projekt wird gefördert durch das Aktionsprogramm des Bundes "Aufholen nach Corona für Kinder und Jugendliche"

Anmeldungen möglichst bis zum 10. Juni an ev-jugend.vechelde.de


Propsteijugend Vechelde goes ELT 2022

Du bist mindestens 12 Jahre alt und hast Lust auf ein Wochenede voller Action und netten Leuten? Dann fahr mit uns zum ELT nach Neuerkerode. Mit nur 30€ bist du dabei. Weitere Infos sowie die Anmeldung findest du im Download Bereich.


Trainee- und Juleica Schulung 2022

Voller Vorfreude brach die Propsteijugend Vechelde in der ersten Osterferienwoche endlich wieder mit einer Gruppe von 32 motivierten jungen Menschen Richtung Hamburg in das Jugendheim „Lichtensee“ nach Hoisdorf auf. Während die Schulung im letzten Jahr noch vorwiegend digital durchgeführt werden musste, war die Erleichterung groß, als die Jugendlichen am 03. April tatsächlich in den Bus einsteigen konnten.

 

Das ehrenamtliche Team rund um die Jugenddiakoninnen Heidi Michalesen, Kim Winkler und Carina Dohmeier hat ein abwechslungsreiches Programm für die angehenden Teamerinnen und Teamer entwickelt. Für alle im Konfirmandenalter gab es zum ersten Mal einen Traineekurs, um spielerisch in das Teamersein reinzuschnuppern und ganz praktisch herauszufinden, worin die eigenen Stärken liegen. Die Jugendlichen aus dem Trainee-Kurs können sich im nächsten Jahr zur Jugendleiter-Schulung anmelden. Parallel fand die Juleica-Schulung mit den Jugendlichen ab 15 Jahren statt. Hier wurden u.a. wichtige Rechtsfragen in der Jugendarbeit behandelt, Andachten geschrieben und durchgeführt sowie Spieleeinheiten für die Großgruppe erarbeitet.

 

Welch zentrale Rolle das Thema „Inklusion“ spielt, erlebten die Jugendlichen in Form eines Selbsterfahrungsparcours, bei dem sie sich in verschiedene Einschränkungen einfühlten. Welche Herausforderungen begegnen mir, wenn ich im Rollstuhl sitze? Wie kann ich blind durchs Leben gehen? Wie reagieren die anderen, wenn ich die Gespräche am Abendbrottisch nicht verstehen kann? Wie ist es mit einer unsichtbaren Behinderung? Dass die Unterstützung von anderen hilft, Barrieren zu überwinden und gemeinsam als Team mit vielfältigen Begabungen etwas zu bewegen, erfuhren die Teilnehmenden bei einem spannenden Planspiel, bei dem verschiedenen Rollen zugewiesen wurden. Wie wichtig es ist, sich in verschiedene Rollen einzufühlen, wurde auch beim „Möderspiel“ deutlich. Einige trauten sich nicht mal mehr alleine aufs Klo. ;)

 

Natürlich durfte auch der traditionelle Ausflug nach Hamburg nicht fehlen, der trotz typisch norddeutschem Regenwetter nicht die gute Laune verderben konnte. Nach einem spaßigen letzten Partyabend verschliefen zwar viele die Heimreise im Bus, aber alle waren sich einig: es hat sich gelohnt mitzufahren!

 


 

Einen Tag lang kannst du mit uns die Orgel entdecken.

 

Wir erkunden die Vechelder Orgel, bauen uns selber eine Orgelpfeife, die du natürlich hinterher behalten darfst und üben ein kleines Konzert ein, zu dem wir die Eltern ab 15.30  Uhr einladen.

 

Und außerdem soll es viel Spaß beim Spielen, miteinander Essen und Singen geben. Wir sind draußen und drinnen, also zieh dich passend an. Außerdem kleben wir mit Leim. Deshalb wäre Kleidung, die schmutzig werden kann, gut.

 

Hast du Lust, dann melde dich bei der Propsteijugend Vechelde an.

Für alle von 7-11 Jahren.

 

Der Tag findet im Gemeindehaus und in der Kirche Vechelde für 30 Kinder statt.

 

Die Teilnahme ist kostenlos. Wir werden vom Land Niedersachsen durch das Programm "Aufholen nach Corona" finanziert.

 

Wir richten uns nach den dann geltenden Coronavorschriften. Wir sind eine feste Gruppe und dürfen deshalb ohne Masken und Abstand zusammensein

 

Wir freuen uns auf euch, Petra Mecke( Propsteikantorin) und Heidi Michaelsen (Propsteijugend Vechelde) und Team

Die Anmeldung ist im Download zu finden.


Anmeldungen sind im Download-Bereich


Ausblick Sommer 2022

Kinderfreizeit 13.08.-20.08.22

in Stadtoldendorf

für Kinder von 7-12 Jahren

 

Nach langer Pause wollen wir endlich wieder gemeinsam auf Fahrt gehen.

 

Alle Kinder von 7-12 Jahren sind herzlich eingeladen mit uns zusammen eine Woche in Stadtoldendorf zu verbringen. Wir wollen Spaß in der Gruppe haben, die Gegend erkunden, gemeinsam die Woche gestalten und abends Geschichten von Gott hören.

 

Das Haus liegt oberhalb des Ortes Stadtoldendorf im Homburgwald und bietet unserer Gruppen aus 26 Kinder und 7 TeamerInnen genug Platz und Möglichkeiten. Wir schlafen in zwei großen Blockhäusern. Es gibt einen Boltzplatz und einen Basketballkorb, eine Grillhütte, einen Freizeitraum mit Tischtennisplatten und Kicker,so wie viel Platz drinnen und

draußen für unsere Ideen.

 

Erfahrene TeamerInnen der Propsteijugend Vechelde leiten zusammen

mit Diakonin Heidi Michaelsen die Freizeit.

 

Wer Lust hat eine Woche ohne Eltern mit anderen netten Kindern Gemeinschaft zu erleben,

der ist herzlich eingeladen.

 

Kosten: 80 € (Wir werden zum Großteil vom Projekt "Lernräume"

des Landes Niedersachsen finanziert.)

 

Leitung: Heidi Michaelsen und Team

Anmeldungen im Downloadbereich.

 


Trauer- und Kriseninterventions Seminar in Oldau

 Tod & Leben. Trauer & Auferstehungshoffnung. Humor & Ernsthaftigkeit. Dunkel & Licht. Graues Novemberwetter & adventliche Zuversicht. Coronabeschränkungen & Gemeinschaft.
Ein Wochenende voller Gegensätze & Verbindungen.
10 junge Menschen stellten sich am ersten Adventswochenende dem Thema Trauer- und Krisenintervention in der Kinder- und Jugendarbeit sowie im schulischen Bereich. Viel Raum für persönliche Bezüge, Verstehen von Trauer-Prozessen, hilfreiche Bewältigungsstrategien und Handwerkszeug für praktische Gestaltungsmöglichkeiten. Aber auch vorweihnachtliche Freude und besinnliches Zusammensein, das im Moment einen noch besonderen Wert hat. Herzlichen Dank an Heiko Grüter-Tappe vom ARPM für die inhaltliche Gestaltung!


Nachhaltigkeitsworkhops: eure Ergebnisse

 

3 x nachhaltig unterwegs

Zwei mal online und einmal in "echt" ging es um Nachhaligkeit.

Wie kann man plastikfrei leben? Schmecken auch vegetarische Burger?

Darum ging es in den zwei Zoomabenden. Gemeinsam wurden Bienenwachstücher hergestellt und Burger gebraten, jeder bei sich aber online miteinander verbunden.

Gute nachhaltige Rezepte für Kosmetik, eine kompetente Anleitung beim Bienenhotelbauen und einen eigene Schnittsalattöpfe gab es dann beim Tag im Garten in Wahle und Pommes aus dem Dutchofen.


Gemeinsam mit den Kindergottesdiensten der Propstei  Vechelde haben wir einen Gottesdienst für euch gestaltet. Ihr findet ihn unter "Videos" auf unserer Homepage.

Wer noch kein Bastelmaterial aus der Kindergottesdiensttüte zu Hause hat, der kann es sich aus dem Downloadbereich fischen.

Wir wünschen allen viel Spaß damit und sagen nochmal herzlich Danke an euch tolle Mitwirkenden! Ihr ward großartig!

 


 

 

Regenbogenmuffins aus der Kindergottesdiensttüte von

euch gebacken.


#Homesweethome auf Zoom

Da wir uns gerade nicht live zu Teamfridays oder Aktionen sehen können, treffen wir uns hin und wieder online auf Zoom zum schnacken, planen und spielen. Beim letzten Mal haben wir alle zusammen einen Tassenkuchen gebacken und zusammen verköstigt. Dafür gab es für alle Teilnehmenden ein kleines Care-Paket nach Hause mit dem Rezept, den wichtigsten Zutaten und ein paar süßen Überraschungen, um sich die Zeit im Lockdown zu versüßen. Du möchtest beim nächsten Mal dabei sein? Dann schreib uns eine Mail oder schau auf unserem Instagramkanal vorbei...

 


Konfitag (Ernte-)DANK

Am 03. Oktober trafen wir uns erstmals um 10:00 Uhr mit der Vechelder-Konfirmandengruppe. Später um 14:00 Uhr mit der “Dörfergruppe”, auch auf dem Gelände der Propsteijugend Wahle (Schulstraße 6), um einen schönen und lehrreichen Tag zu haben.

 

Begrüßt wurden wir von den drei Diakoninnen Carina, Heidi und Juliane auf dem Hof der Propsteijugend. Als Einstieg in das Thema „Erntedank” galt es, das Quiz am Anfang zu meistern. Hierfür wurden die Konfis in Gruppen aufgeteilt, und mussten verschiedene Fragen zu den Themen „(un-)Nützes Wissen”, „Erntedank” und „Nachhaltigkeit“ beantworten. Seit wann feiern wir eigentlich Erntedank? Was unterscheidet eine Petersilienwurzel von Knollensellerie? Was war der Erfindern des Bikinis eigentlich von Beruf? Es wurde viel gelacht und einiges (un-)Nützes gelernt. Das Wetter blieb den ganzen Tag schön, auch wenn es zwischendurch nach Regen aussah.

 

Danach ging es in den Gruppen zu verschiedenen Aktionen weiter. Es gab eine Mentimeter-Umfrage zu den Fragen „Wofür bist du dankbar?“ und „Wie kannst du zu einem nachhaltigen Lebensstil beitragen?“  Viele Ideen sind zusammengekommen. Aufgrund der Corona-Vorschriften konnte pro Station nur eine Gruppe sein, draußen im Garten waren dafür gleichzeitig die anderen beiden; eine führte das Speed-Dating-Interview mit 35 ausgesuchten Fragen durch, damit sich die Konfis besser kennenlernen konnten. Im Hof gab es für alle was zu trinken, was besonders für die Nachmittagsgruppe aufgrund der Wärme von Vorteil war. Die letzte Station war der Höhepunkt des Tages: hier sollten alle eine Holzfliese gestalten, wie es ihnen gefiel – es gab Sprühdosen, Filz- und Buntstifte, Wolle, Glitzer, Hammer und Nagel; um Einiges aufzuzählen – auch wieder zum Thema des Tages “Wofür seid ihr dankbar?". Die Konfis ließen sich durch allerlei Dinge, die ihnen wichtig waren, inspirieren und man kann sagen, dass sich die Aktion gelohnt hat. Am Ende gab es viele schöne Resultate, die Teamer gestalteten am Ende auch eine Fliese.

 

Zum Schluss trafen sich alle noch einmal auf dem Hof, um noch eine kleine Andacht zu feiern. Hier kamen auch die Ergebnisse der Umfrage zum Einsatz.  Es gibt so viele Dinge, für die wir dankbar sein können. Als Symbol dafür bekam jeder eine kleine Geschichte über Freundschaft als Abschiedsgeschenk mit auf den Weg. Es war ein schöner Tag und hat die Gemeinschaft der Gruppe noch etwas gestärkt.

 

Geschrieben von Jette Christahl, Teamerin

 


Das war unser Sommerprogramm 2020...


Briefe ins Altenheim

25 Briefe von 14 Schreibenden aus der Propsteijugend und der Jugendkirche Braunschweig haben wir in drei Monaten an vier Seniorenheime im Propsteigebiet verschickt. Jeden Montag gab es Post von uns per Mail. Erst zwei pro Woche, dann einer.

 

Ihr habt etwas über euch erzählt, was ihr gerne macht und wie eure Pläne sind und wo Corona eure Pläne durchkreuzt hat.

 

Damit habt ihr die BewohnerInnen an eurem Leben teilnehmen lassen. Und zurück kam ein dickes Dankeschön in Form von Mails.

 

Danke an alle, die mitgeschrieben haben.              Heidi

 


Kindergottesdienst in der Tüte und mehr

Kindergottesdienste, Kinderbibeltage und den jährlichen Kindertag in Wahle gibt es dank Corona nicht?

 

Wenn wir zusammen mit den örtlichen Teams, nicht die KiGos oder KiBiTage stattfinden lassen können, können wir den Kindern trotzdem eine Freude machen! Etwa 500 Kinder in der Propstei Vechelde haben zu Pfingsten, sogenannte „Kindergottesdienste in der Tüte“ nach Hause bekommen. Zwei kurze Geschichten, ein Lied, ein Kuchenrezept, was zum Basteln und ein Quiz kann man doch auch mit den Eltern oder Geschwistern machen.

 

Auch wenn dieses Konzept vielleicht nicht so interaktiv wie analoge Kindergottesdienste oder Kinderbibeltage ist, gibt es für die Kinder viele coole Aktionen zum Selbermachen und Selberausprobieren. Mit Langeweile zuhause ist jetzt Schluss.

 

Weitere Tüten zu den Themen „Noah und die Arche“ und „Das Senfkorn“ gab es bereits.

 

In den kommenden Monaten wird es auch weiterhin Kindergottesdienste aus der Tüte geben. Wer dieses Mal noch keine Tüte bekommen hat, kann sich an die Kirchengemeinde vor Ort wenden.

 

Wer noch Interesse an Aktionen für Ältere hat, findet noch weiterlaufende Angebote auf unserer Homepage . Hier gibt es jeden Dienstag, in Kooperation mit der Jugendkirche Braunschweig, ein neues Video zum Thema „glaubeimalltag“ unter der Kategorie Videos.


Tipps gegen Langeweile

Seit Mitte März hat ein kleines Team von Ehren- und Hauptamtlichen regelmäßig Tipps gegen Langeweile und Andachtsimpulse gepostet, um die Corona-Zeit gemeinsam kreativ zu gestalten. Die große Sammlung aller Impulse ist auf unserer Instagram-Seite evjugend_vechelde zu finden.

 

Bleibt weiterhin gesund und behütet!


Nachhaltig Kochen in Wahle

Gemüsequiche, Spinatködel, Pizzasuppe, Käsestangen und selbst gemachte Falafel, das waren nur einige von den vegetarischen Gerichten, die am Mittwochabend in den Räumen der Propsteijugend Vechelde hergestellt wurden. Eingeladen hatte Jana Indenbirken , Jugendpolitische Referentin der Landeskirche und Heidi Michaelsen, Diakonin in der Propsteijugend Vechelde.16 Ehrenamtliche aus der Kinder- und Jugendarbeit aus unterschiedlichen Orten der Landeskirche Braunschweig probierten sich an vegetarischen Gerichten aus. Sie stammten alle aus dem neu herausgegebenen Kochbuch der Evangelischen Jugend der Landeskirche Braunschweig „welt_bewusst_sein“. Das Kochbuch soll ein Beitrag zum Nachhaltigen Umgang mit unseren Ressourcen sein. Auf 150 Seiten gibt es vegetarische Spezialitäten, die man gut nachkochen kann. Und das wurde am vergangenen Mittwoch dann fleißig getan. Am Ende stand der Geschmackstest und die Frage, ist das Gericht kompatibel für Kinderfreizeit, Sitzungsverpflegung und Co. Die TeilnehmerInnen gingen satt und zufrieden nach Hause. Sie haben viele gute Rezepte mitgenommen.

 


besondere Anlässe:

Happy Birthday Propsteijugend & Willkommen Juliane

Die Sonne strahlte am Sonntag, dem 25.08.2019 für die Propsteijugend und ganz besonders für Diakonin Juliane Kempe.

 

Seit 50 Jahren gibt es nun den Propsteijugenddienst in Vechelde – erst in Köchingen und seit 2017 in Wahle - und anlässlich zu diesem Fest konnten wir auch Juliane mit einer halben Stelle als Kinder- und Jugenddiakonin bei uns willkommen heißen.

 

Nach einem Gottesdienst mit Einführung von Juliane durch Landeskirchenrat Jörg Willenbokel, gab es Kaffee und Kuchen im Garten der Propsteijugend, wo viele alte und neue Gesichter aufeinander trafen. Weiterhin wurden Fotos gemacht und Steckbriefe erstellt, um zu sehen, wer eigentlich in der Propstei aktiv ist. Diese wurden im Verlauf des Nachmittags an ein umfunktioniertes Fischernetz gehangen, denn im Grund sind wir alle mehr oder weniger miteinander „vernetzt“.

 

Zum Abschluss durften Juliane und der hier ehemalige Diakon Heiko Grüter-Tappe eine Geburtstagspiñata, gefüllt mit Süßigkeiten, zerschlagen, wobei alle Teilnehmenden sehr viel Spaß hatten.

 

Eine rundum gelungener Tag und hoffen wir, dass auch die nächsten 50 Jahre so schön werden.

 

 

 


Die Jugendexpo in Ilsede 21.9.18

Am 21. September 2018 war es mal wieder so weit, die Jugendexpo in Ilsede fand statt, welche sich an alle Schüler und Schülerinnen im Landkreis Peine richtete.

Hunderte Jugendliche strömten in die Gebläsehalle in Peine, in welcher die Expo stattfand.

Dieses Mal waren auch wir mit einem  Stand vertreten und haben die vielen Schüler und Schülerinnen mit frisch gepresstem Apfelsaft versorgt. Doch nicht nur das, auch wir selbst haben uns vorgestellt.  Mit Folien haben wir die verschiedenen Feste und Freizeiten aufgezeigt und mit Bildern begleitet. So konnte man sich ein Bild über die vielen Angebote unserer Propsteijugend verschaffen. Doch um am Ende das Produkt trinken zu dürfen, mussten alle mit anpacken und ein wenig Muskelkraft anwenden.

Dabei halfen wir 5 mitgereisten natürlich mit, um die Jugendlichen und Kinder in die verschiedenen Arbeitsschritte einzuweisen.

Zuerst werden die Äpfel geschreddert und daraufhin wird die Masse mithilfe der Presse ausgequetscht, sodass nur noch der Most übrig blieb, welchen man dann trinken kann.

Die Kinder und Jugendlichen hatten sichtlich Spaß ihren eigenen Saft zu pressen und ihn dann später zu genießen.

Nach einigen Stunden Arbeit wurde der Tag mit einem gemeinsamen Mittagessen aller

Standbetreiber abgerundet und so ging er erfolgreich zu Ende.

 

geschrieben von Sven Dutke

 


Dschungel-Safari beim Kindertag 2018

Vom 25.8. – 26.8. fand bei uns erstmals in Wahle der Kindertag mit 42 Kindern zwischen 7-11 Jahren unter dem Thema ,,Daniel in der Löwengrube“ statt. Die 23 Teamer aus der Propsteijugend Vechelde trafen sich bereits um 9 Uhr am Jugenddienst in Wahle und bereiteten dort alles vor für die Ankunft der Kinder, die um 10 Uhr das Lager stürmten. Die Teamer führten die Kinder dann zu ihren Zelten und halfen ihnen beim Beziehen der Zelte.                                                                  Um 10:30 ging es richtig los mit einer herzlichen Begrüßung der Kinder. Ein eigenes Musikteam sorgte für stimmungsvolle Lieder wie das ,,Kindermutmachlied“ oder ,,Der Löwe schläft heut Nacht“. In einem anschaulichen Theaterstück lernten die Kinder die Geschichte von Daniel in der Löwegrube kennen. Alle Kinder verfolgten gespannt, wie es dazu kam, dass Daniel von Soldaten in die Löwengrube geworfen wurde. Nach dem ersten Teil der Geschichte versammelten sich die Zeltgruppen und lernten sich bei lustigen Kennenlernspielen kennen. Außerdem verschönerten sie ihr Zelt mit selbstgestalteten Flaggen und entschieden sich für Gruppennamen. Nachdem die Kinder gespielt haben, konnten sie sich mit einem leckeren Mittagessen stärken.                     Anschließend hatten sie Freizeit und konnten sich noch etwas austoben. Währenddessen bauten die Teamer ihre Stationen für die Safari-Tour der Kinder auf. Die Kinder mussten sich in Disziplinen wie Bogenschießen, Balancieren auf der Slackline und den mutigen Kampf durch den Dschungel beweisen. Dafür trugen sie einen Safaripass bei sich, auf dem sie für die verschiedenen Stationen Stempel bekommen konnten. Bei der Fortsetzung des Theaterstückes begegnete uns ein  ,,echter“ Löwe. Vom ihm erfuhren wir, dass Daniel verschont wurde und Gott ihn gerettet hat. Am späteren Abend versammelten sich alle am Lagerfeuer und grillten Stockbrot oder Marshmallows. Nach diesem ereignisreichen Tag fielen die Kinder müde in ihre Zelt, wo sie von den Zeltteamern noch eine schöne Gute-Nacht-Geschichte hören durften.                                                                      Nach einer kurzen Nacht starteten wir mit einem reichhaltigen Frühstück in den Tag. Und dann neigte sich der Kindertag auch schon dem Ende entgegen. Nach und nach packten die Kinder ihre Sachen zusammen und vergnügten sich mit Kreisspielen bis die ersten Eltern eintrafen, die dann von ihren begeisterten Kindern empfangen wurden. Bevor die Kinder die Heimreise antraten, konnten sie in der Abschlussandacht von Daniel hören, wie er der gefährlichen Löwengrube entkommen ist. Trotz aller Anstrengungen war es ein spaßiges und erfahrungsreiches Wochenende, das wir gerne im nächsten Jahr wiederholen wollen!

 

geschrieben von Noah Kock und Carina Dohmeier

 


Bilder der Einweihung des neuen Propsteijugenddienstes in Wahle                      am 10. Juni 2017


Das Ev.-luth. Jugend-

 Zentrum zieht nach Wahle!

- Neustart Spendenaktion-

 

Das Ev.-luth. Jugendzentrum mit Sitz in Köchingen ist seit genau 47 Jahren ein fester Bestandteil der Jugendarbeit in unserer Propstei Vechelde. Viele Kinder und Jugendliche sind im wahrsten Sinne des Wortes durch das Haus gegangen. Sie haben die vielen Angebote wahrgenommen und für viele war es ein wichtiger Kontakt mit Kirche und Glauben. 

 

All das hat auch Spuren im Haus hinterlassen. Inzwischen ist mehr nötig, um das Haus in einem modernen Zustand zu versetzen und die Investitionssumme übersteigt unsere Möglichkeiten.

 

Der Propsteivorstand hat zusammen mit den Diakonen und der Diakonin und auch den Jugendlichen, überlegt wie es weitergehen soll. Durch das Freiwerden der Pfarrwohnung in Wahle ergaben sich neue Chancen der Nutzung. Dort haben wir ein Haus, das besser ausgestattet und für unsere Arbeit auch geeigneter ist.                

 

Für die Kirchengemeinde Wahle ergibt sich dadurch auch ein Synergieeffekt und alle freuen sich auf die Zusammenarbeit. Und so haben wir uns entschlossen, den Ort unserer Jugendarbeit zu wechseln.             

 

Für das Pfarrhaus in Wahle müssen wir kleine Baumaßnahmen durchführen, die Pfarrscheune sichern und

 

vieles mehr. Uns ist es aber auch wichtig, dass dieses Jugendzentrum von vielen in Solidarität getragen wird. Dazu gibt es eine kleine Solidaritätsaktion. Wenn Sie Ihre Verbundenheit mit der Jugendarbeit und dem Neustart ausdrücken möchten, dann können sie uns finanziell unterstützen. Als Dankeschön gibt es dann einen kleinen Postkartengruss aus Köchingen. Wichtig ist dabei, dass sie Ihre Adresse vermerken.

 

 

        

 

Ev.luth. Propstei Vechelde Propsteijugend     Stichwort: Neustart

 

IBAN: DE52 2709 2555 3514 5919 00     BIC: GENO DE F1WFV